Stubenbett

Gerade in den ersten Lebensmonaten eines Kindes stellt das Stubenbett eines der wichtigsten Möbelstücke der Babyausstattung dar. Stubenbetten sind relativ kompakt und werden von Babys gerne angenommen, da sie eine geschützte und warme Atmosphäre vermitteln, was bei größeren Babybetten nicht der Fall ist. Häufig sind Stubenbetten mit einem Betthimmel versehen, was für zusätzliche Gemütlichkeit sorgt.
Einige Stubenbetten sind mit Rädern ausgestattet, diese werden dann als Stubenwagen bezeichnet und ermöglichen, das Bettchen überall hin mitnehmen zu können. Vor allem in den ersten Lebensmonaten sollte das Baby nie aus den Augen gelassen werden, weswegen dieser Aspekt ein großes Plus ist.

Die vielen Vorteile eines Stubenbetts für Babys

In der Nacht bietet das Stubenbett den Vorteil, dass es sich unmittelbar neben das Bett der Eltern platzieren lässt. Gerade dann, wenn das Baby einmal krank ist, können die Mutter und der Vater stets ein Auge auf ihr Kind haben und sich darum kümmern.
Stubenbetten sind hervorragend für Babys geeignet, die noch nicht mobil sind und getragen werden müssen. Für Eltern ist es wichtig, darauf zu achten, dass sich der Säugling wirklich noch nicht selbst bewegen kann – so kann es sich nicht drehen, nach oben ziehen und eventuell herausfallen.

Weil ein Baby natürlich nicht ständig auf derselben Seite liegen kann, sollte es regelmäßig bewegt und gedreht werden. Der Kopf eines Säuglings ist noch sehr empfindlich und weich, weswegen das Drehen des Körpers von großer Bedeutung ist, damit die Entwicklung nicht beeinträchtigt wird.

Die verschiedenen Arten des Stubenbetts

Zwar gibt es verschiedene Varianten an Stubenbetten für Babys, allerdings sind diese hinsichtlich ihres Aufbaus und ihrer Funktion relativ ähnlich. Meist setzt sich das Bettchen aus einem Korbaufsatz und einem Untergestell sowie aus einem Betthimmel mit Vorhängen zusammen. Darüber hinaus ist das Stubenbett mit einer Babymatratze und weiterem Zubehör, wie beispielsweise einem lustigen Mobile, ausgestattet.

Unterschiede zeigen sich vor allem im Design: Es gibt traditionelle und moderne Stubenbetten. Während die traditionelle Variante recht einfach aufgestellt werden kann und daher auch eher simpel gehalten ist, weist das moderne Stubenbett um eine komplexere Bauart mit zusätzlichen Funktionen, wie Ablagefächern oder einem Sonnenschutz, auf. auch ist ihr Design zeitgemäßer: Die Textilien sind oft bunt bedruckt oder mit lustigen Motiven versehen, während traditionelle Stubenbetten eher nostalgisch anmuten. In der Regel sind traditionelle Modelle beliebter, da sie sich durch eine höhere Qualität auszeichnen. Bei einem modernen Stubenbett kann man durchaus auch daneben greifen, da einige Modelle nicht solide verarbeitet sind. Daher ist es wichtig, vor dem Kauf genau zu prüfen, ob das entsprechende Bett auch wirklich zu den individuellen Anforderungen passt.

Auf welche Aspekte es beim Kauf eines Stubenbetts besonders ankommt

Beim Kauf von einem Stubenbett sollten Eltern auf verschiedene Kriterien achten, um das passende Modell auszuwählen. Sicherlich spielt auch der persönliche Geschmack in gewisser Hinsicht eine Rolle, allerdings sollten die Sicherheit und die Qualität des Betts stets an oberster Stelle stehen.

Ein Stubenbett für das Baby darf nicht schlecht verarbeitet oder instabil sein. Eltern sollten prüfen, ob das Bett aus hochwertigen Materialien besteht, wie zum Beispiel Massivholz. Auch das Gestell darf nicht wackeln oder anderweitig unsicher sein. Wie gut die Verarbeitung tatsächlich ist, lässt sich oft nicht auf den ersten Blick erkennen, jedoch sind massives Holz sowie auch geflochtene Körbe in der Regel ein Indiz für eine solide Verarbeitung bei einem traditionellen Stubenbett.

Von größerer Bedeutung ist allerdings die Matratze, denn auf dieser wird das Baby viel Zeit verbringen. In den ersten Lebensmonaten schläft ein Kind noch sehr viel, weswegen Komfort und der richtige Härtegrad eine besonders wichtige Rolle spielen. Hier sollten Eltern keiner Kompromisse eingehen, schließlich befindet sich die Wirbelsäule im Wachstum und benötigt entsprechende Unterstützung. Geachtet werden muss außerdem darauf, dass in der Matratze keine Schadstoffe bzw. giftige Chemikalien enthalten sind, mit denen das Kind in Kontakt kommen kann. Leider ist dies vor allem bei Produkten aus dem Ausland häufig der Fall.

Berücksichtigt werden sollte außerdem die Größe des Stubenbetts. Diese ist nicht primär für das Kind wichtig, sondern vielmehr für die Eltern: Ist das Bett nicht allzu tief, muss man sich nicht zu stark bücken, was den Rücken schont. Auf Dauer kann es nämlich durchaus zu schmerzhaften Verspannungen kommen, wenn das Kind mehrmals pro Tag aus einem tiefen Bettchen gehoben werden muss.

Die Liegefläche eines Stubenbetts hängt vom Körperbau und der Größe des Babys ab. Wichtig ist hierbei vor allem, dass das Kind genug Bewegungsfreiheit genießt, aber die Matratze dennoch nicht zu groß ist. Schnell fühlt sich ein Säugling verloren und unsicher, wenn er sich auf einer riesigen Fläche befindet – dies beeinträchtigt auch die Schlafqualität.

Bei den Rollen eines Stubenbetts gilt es ebenfalls, auf Qualität und Stabilität zu achten. Eltern sollten vor dem Kauf ausprobieren, wie gut sich das Bett bewegen lässt. Sind die Rollen leichtgängig und lassen sich problemlos in alle Richtungen drehen, handelt es sich um eine gute Verarbeitung. Dann kann das Stubenbett flexibel an jeden beliebigen Ort geschoben werden, was gerade in kleinen Wohnungen ein großer Vorteil ist.

Wie viel sollte ein gutes Stubenbett kosten?

Auf dem Markt gibt es inzwischen eine beachtliche Auswahl an Stubenbetten für Babys, allerdings ist die Preisspanne nicht minder groß. Aus diesem Grund sollten Eltern sorgfältig wählen und nicht vorschnell zugreifen, wenn sie ein vermeintliches Schnäppchen entdecken. Sehr günstige Stubenbetten sind häufig nicht gut verarbeitet oder weisen irgendwo Mängel auf, die man häufig erst später entdeckt. Wie viel ein Stubenbett für das Kind kosten darf, hängt natürlich auch vom Budget ab. Im Durchschnitt sollten Eltern allerdings einen Betrag von rund 100 bis 150 Euro einplanen. Für diesen Preis erhält man bereits ein qualitativ hochwertiges Produkt, in dem das Kind sicher und gut schläft. Allerdings ist die Preisspanne nach oben hin offen: Von bekannten Marken und Designern gibt es auch Stubenbetten, die mehrere tausend Euro kosten.

AngebotBestseller Nr. 1
roba Stubenbett 4 in 1, Beistellbett 'Adam & Eule', Babybett, Wiege & Kinderbank, Holz weiß inkl, kompletter Ausstattung & Baby Bettwäsche (80x80cm)
  • ✓ Von Geburt an geeignet als Beistellbett zum Elternbett, Wiege und Babybett - später umbaubar zur Kinderbank für größere Kinder und Eltern
  • ✓ Inklusive Matratze, 2-teilige Bettwäsche mit verspieltem Eulen Motiv inkl. Inlett, gepolstertem Nestchen, Himmel und Himmelstange sowie mit Kufen zum Wiegen und 4 Bremsrollen und 2 Stoffboxen.
  • Leicht und sicher am Elternbett einhängbar und verrutschsicher. Durch stufenlose Höhenverstellung von 32cm-43cm lässt es sich optimal auf die Höhe der Elternmatratze einstellen. Mit mitgelieferten Rollen wird es zum mobilen Stubenwagen oder Babybett
  • Textilien 100% Baumwolle, Steppbett aus atmungsaktiven, temperaturausgleichenden Klimafaser-Füllung 100% Polyester, Bezugstoff 100% Polyester Microfaser, Bett und Ausstattung nach EN 1130-1+2:1996 entwickelt und produziert. Schadstoffgeprüft zertifiziert
  • Ganzjährig nutzbar, strapazierfähig und pflegeleicht, waschbar ohne Verrutschen des Inletts, weitere passende roba Wiegenbettwäschen separat erhältlich, u.a. die Sets Waldhochzeit, Biene Maja und Jumbotwins
AngebotBestseller Nr. 2
roba 8943 S145 - Stubenbett 4 in 1 "Jumbotwins", Holz natur
  • ✓ Von Geburt an geeignet als Beistellbett zum Elternbett, Wiege und Babybett - später umbaubar zur Kinderbank für größere Kinder und Eltern
  • ✓ Inklusive Matratze, 2-teilige Bettwäsche mit den niedlichen Elefanten Baby Zwillingen inkl. Inlett, gepolstertem Nestchen, Himmel und Himmelstange sowie mit Kufen zum Wiegen und 4 Bremsrollen und 2 Stoffboxen.
  • Leicht und sicher am Elternbett einhängbar und verrutschsicher. Durch stufenlose Höhenverstellung von 32cm-43cm lässt es sich optimal auf die Höhe der Elternmatratze einstellen. Mit mitgelieferten Rollen wird es zum mobilen Stubenwagen oder Babybett
  • Textilien 100% Baumwolle, Steppbett aus atmungsaktiven, temperaturausgleichenden Klimafaser-Füllung 100% Polyester, Bezugstoff 100% Polyester Microfaser, Bett und Ausstattung nach EN 1130-1+2:1996 entwickelt und produziert. Schadstoffgeprüft zertifiziert
  • Ganzjährig nutzbar, strapazierfähig und pflegeleicht, waschbar ohne Verrutschen des Inletts, weitere passende roba Wiegenbettwäschen separat erhältlich, u.a. die Sets Tierfreunde, Waldhochzeit und Biene Maja
AngebotBestseller Nr. 3
roba Komplettwiegenset, Babywiege 'Adam & Eule' (40x90cm), Holz, weiß, Stubenwagen & Wiege mit Feststellfunktion, Wiegenset inkl, kompletter Ausstattung & Baby Bettwäsche (80x80cm)
  • Dieses Komplettwiegenset besteht aus einer Babywiege, einem Wiegenset 80x80 (Kopfkissen und Zudecke) mit passendem Kindersteppbett, einer Matratze mit Liegefläche 90x40cm, einem Nestchen, einem Himmel mit Himmelstange sowie Rollenset mit Bremsrollen.
  • Die Wiege ist mit robusten und hochwertigen Flachstäben sowie einer Wiegenfunktion mit Feststellknopf ausgestattet. Die Schaukelwiege können Sie mit der Verriegelung zu einem Stubenwagen oder Babybett einstellen.
  • Die Babywiege geeignet von Geburt an bis zu ca. 6 Monaten oder bis sich das Baby selbstständig nach oben ziehen kann.
  • Die liebevoll gestalteten Textilien der Wiege bestehen aus 100% schadstoffgeprüfter Baumwolle und bieten ein optimales Schlafklima. Das Bett ist ganzjährig nutzbar, strapazierfähig und pflegeleicht, da es durch die Steppung beim Waschen nicht verrutscht.
  • Die 2-teilige Bettwäsche besteht aus Kopfkissen 40 x 35 cm und Zudecke 80 x 80 cm. Das Kindersteppbett besteht aus einer atmungsaktiven und temperaturausgleichenden Klimafaser.
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.